Samstag, 15. Juni 2013

Dreizehn Stunden von Deon Meyer

Das Foto habe ich von Weltbild

 Kurzbeschreibung

Die Jagd von Kapstadt 5 Uhr 37: Ein Telefonanruf reißt Inspector Griessel aus dem Schlaf: Eine junge Amerikanerin ist ermordet aufgefunden worden, eine andere wird durch die Stadt gejagt, und eine berühmte Sängerin hat offenbar ihren Mann erschossen. Und dann ruft auch noch seine Frau an! Sie will ihn treffen und ihm sagen, wie es mit ihnen weitergehen kann. 

Bennie Griessel hat dreizehn Stunden, die Morde aufzuklären - und sein Leben wieder in Ordnung zu bringen. 

Inspector Bennie Griessel hat schon bessere Tag gesehen. Seit seine Frau ihn herausgeworfen hat, versucht er nüchtern zu bleiben, und nun soll er als Mentor auch noch eine Gruppe junger schwarzer Polizisten anleiten. 

Zwei Morde beginnen die Polizei von Kapstadt in Atem zu halten. Ein amerikanisches Mädchen wird gefunden – sie wurde mit einem Messer tödlich verletzt. Doch wo ist ihre Freundin Rachel, mit der sie am Tag zuvor aus Namibia gekommen ist? Griessel erfährt, dass Rachel durch die Stadt gejagt wird, sich aber nicht traut zur Polizei zu gehen. Zur selben Zeit findet ein Hausmädchen einen Musikproduzenten tot in seinem Haus – vor ihm liegt seine Frau mit der Pistole und erwacht langsam aus dem Alkoholrausch. 

In all dem Schlamassel erhält Griessel den Anruf seiner Frau. Sie bittet um ein Treffen – sie will ihm endlich sagen, wie es mit ihnen beiden weitergehen kann.
(Dieser Text stammt von Amazon

 

Meine Rezension


Wirklich spannend fand ich das Buch nicht.

Meiner Meinung nach werden auch nur die Klischees, die wir so im Hinterkopf über Südafrika haben, bedient. Da hätte ich mir mehr erwartet von einem Autor der in Südafrika lebt.

Während des Lesens kann man auch unmöglich auf den Täter kommen, alles etwas verworren, das Ende nicht vorhersehbar und nicht wirklich passend zu den Ermittlungen. Die gingen ja in "tausend" Richtungen und nicht eine davon führte zum Ziel.

Hatte mir leider durch die vielen positiven Rezensionen viel mehr von diesem Buch erhofft als ich dann erhalten habe.

Die 3 Sterne gibt es für den schönen Schreibstil und den Verzicht auf blutrünstige Details.



Wissenswertes

Pressestimmen


"Deon Meyer ist ein überragend spannender Chronist einer schuldbeladenen Gesellschaft im Aufbruch." (Die Zeit)

Über den Autor

Deon Meyer, Jahrgang 1958, gilt als einer der erfolgreichsten Krimiautoren Südafrikas. Er begann als Journalist zu schreiben und veröffentlichte 1994 seinen ersten Roman. Mit seiner Frau und vier Kindern lebt er in Melkbosstrand. "Das Herz des Jäger" wurde mit dem ATKV Prose Prize ausgezeichnet, einem begehrten südafrikanischen Literaturpreis. In den USA wurde der Roman zu den zehn besten Thrillern des Jahres ernannt. Zeitgleich erscheint im Aufbau Taschenbuch Verlag sein Roman "Der traurige Polizist". Mehr unter www.deonmeyer.com

Stefanie Schäfer hat Dolmetschen und Übersetzen an den Universitäten Heidelberg und Köln studiert. Für herausragende übersetzerische Leistungen wurde sie mit dem Hieronymusring ausgezeichnet. Sie lebt in Köln. 


  • Gebundene Ausgabe: 470 Seiten
  • Verlag: Rütten & Loening; Auflage: 3 (2. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3352007799
  • ISBN-13: 978-3352007798
(Dieser Text stammt von Amazon